Liberale Moschee braucht dringend Spenden für eigenen Flughafen

Liberale Moschee braucht dringend Spenden für eigenen Flughafen

Liberale Moschee braucht dringend Spenden für eigenen Flughafen

Seyran Ateş will einen eigenen Flughafen bauen.

Berlin – Weil die Bauzeit des Flughafen BER einfach zu lange dauert und die 7 bis 8 Besucher der liberalen Moschee beim Freitagsgebet und insbesondere die Imamin Seyran Ateş gerne mit einem Privatjet anreisen würden, hat die liberale Gemeinde eine Crowdfunding-Kampagne auf der Online-Plattform Go Fund Me gestartet.

Moschee will 150 Millionen Euro für Flughafen sammeln

So soll die liberale Moschee mit den gesammelten Geldmitteln um einen eigenen Großflughafen und ein goldenes Kalb erweitert werden.

Eine Aufnahme der spendenfinanzierten Ateş-One.

Weil unverständlicherweise in Deutschland niemand aus der muslimischen Community und auch kaum Nicht-Muslime das Bauprojekt unterstützen wollen, ist die Online-Bettelei in englischer Sprache gehalten. So sollen auch ausländische Geldgeber dazu motiviert werden den liberalen Flughafen zu errichten.

Ateş will selbst Flugzeug fliegen

Weiterhin hat Seyran Ateş angekündigt, dass sie die erste muslimische Pilotin ohne Kopftuch werden wolle und sich bereits eine Pilotenmütze gekauft habe, da es für sie nicht in Frage kommt sich hinter einen männlichen Piloten zu setzen. Für eine ordentliche Pilotenausbildung habe sie zwar derzeit keine Zeit, weil sie zu beschäftigt ist ihr Geld zu zählen. Die Grundlagen des Papierfliegerfaltens habe sie jedoch schon von ihrer Oma gelernt. Das sollte als Qualifikation sicherlich genügen, so Ateş.

Wie findest du dieses Bauvorhaben? Tolle Sache und supermodern oder völlig überflüssig? Sag uns deine Meinung und hinterlass einen Kommentar!

Unterstütze uns auf Steady
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.