Lehrerin darf mit Kopftuch unterrichten, wenn sie danach putzt

Lehrerin darf mit Kopftuch unterrichten, wenn sie danach putzt

Noktara - Lehrerin darf mit Kopftuch unterrichten, wenn sie danach putzt

Vormittags Lehrerin, nachmittags Putzfrau.

Nach einem langen juristischen Hin- und Her gibt es endlich Rechtssicherheit für muslimische Lehrkräfte. So gab das Berliner Arbeitsgericht einer muslimischen Klägerin in letzter Berufungsinstanz Recht und bestätigte damit, dass Frauen mit Kopftuch durchaus auch in Grundschulen unterrichten dürfen, sofern sie im Anschluss an den Unterricht die Toiletten schrubben.

Lehrerin soll Klo putzen

Der Richter begründete sein Urteil damit, dass zwar normalerweise wegen des Neutralitätsgesetzes keine Lehrerin mit Kopftuch gestattet sei, aber man von dieser Regelung absehen könne, wenn die Lehrkraft am Nachmittag vor den Augen der Schüler und Schülerinnen niedere Arbeiten verrichte und damit im Ansehen sinkt. Dies würde eine all zu starke Beeinflussung der Kinder verhindern und ein klares Signal dafür setzen, dass Frauen mit Kopftuch nur zur Putzfrau genügen und gar nicht erst studieren sollten, da sie ohnehin niemals ein anerkannter Teil dieser Gesellschaft werden können, so der Richter.

Wie findest du das Urteil? Sollten Frauen mit Kopftuch auch unterrichten dürfen ohne nebenbei als Putzfrau arbeiten zu müssen? Oder sollte das Kopftuch gar keine Rolle spielen? Sag uns deine Meinung und hinterlass einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere