Lack gesoffen: Annegret Kramp-Karrenbauer leert mehrere Eimer Farbe

Lack gesoffen: Annegret Kramp-Karrenbauer leert mehrere Eimer Farbe

Noktara - Lack gesoffen - Annegret Kramp-Karrenbauer leert mehrere Eimer Farbe

Während einer Rede hat CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer eine erhebliche Menge Lack gesoffen. Wieviel genau ist noch unklar. So betrat sie bereits mit einer geöffneten Dose in der Hand das Podium und trank gleich mehrere Schlücke, bevor sie überhaupt die ersten Worte sprach. Zunächst äußerte sie sich über den Wahlerfolg der CDU und bedankte sich dafür insbesondere bei ihren treuen Stammwählern der älteren Generation.

Wählerschwund - CSU fordert Wahlrecht für Tote per Testament

Kurz bevor sie sich jedoch über das Wahlverhalten der jungen Erstwähler äußerte, öffnete die CDU-Chefin schon die nächste Dose, steckte einen Strohhalm hinein und nahm einen tiefen Schluck.

Offenbar völlig benebelt davon, dass sie so viel Lack gesoffen hatte, schwadronierte Annegret Kramp-Karrenbauer, dass man die verfassungsgemäßen Grundrechte der Meinungsfreiheit und Pressefreiheit “regulieren” solle, sofern sich die Aussagen von einflussreichen Journalisten oder Influencern wie z.B. dem YouTuber Rezo vor Wahlen negativ auf die CDU auswirken.

Nötigenfalls solle man dafür regimekritische Kanäle oder gleich die ganze Video-Plattform YouTube sperren lassen. Alternativ wäre es denkbar Artikel 13 dahingehend auszuweiten, dass der Upload-Filter noch vor dem Veröffentlichen neuer Videos automatisch CDU-feindliche Inhalte detektiert und blockiert, so Karrenbauer unter freudigen Applaus der anwesenden CDU-Politiker, die ebenfalls Lack gesoffen hatten.

Axel-Voss-Meme

Die Opposition zeigte sich gegenüber diesem Vorhaben entsetzt und fordert nun parteiübergreifend einen Rücktritt der Noch-CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer. Auch in den sozialen Netzwerken hagelte es dafür heftige Kritik. Mehrere bekannte YouTuber bezogen ebenfalls dazu Stellung und veröffentlichten Statement-Video in dem eine Regulierung des Lackkonsums von Politikern gefordert wird. Rezo sagt darin unter anderem: “Wenn die Politiker nicht sofort aufhören Lack zu saufen, dann wird unsere Welt in den nächsten Jahren irreversibel zerstört.”. CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak wies diese Aussagen zurück und bezeichnete sie als Fakenews. Auf Twitter schrieb er dazu: “Nur weil man etwas Lack gesoffen hat, macht man nicht zwingend schlechte Politik. Für diesen Zusammenhang gibt es überhaupt keine Belege!”. Rezo antwortete wiederum auf diesen Tweet mit einen Hinweis, dass sich in der Videobeschreibung zahlreiche fein säuberlich recherchierte Fußnoten befinden, die wissenschaftlich beweisen, dass man keinen Lack saufen sollte.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere