Islamfeindliche Angriffe: Die 7 besten Abwehrtechniken für Muslimas

Islamfeindliche Angriffe: Die 7 besten Abwehrtechniken für Muslimas

Noktara - Islamfeindliche Angriffe - Die besten Abwehrtechniken für Muslimas
So wehrt man sich gegen islamfeindliche Angriffe!

In Zeiten des wachsenden Islamhasses, rechtspopulistischer Hetze und grassierender Fremdenfeindlichkeit kommt es immer häufiger zu feigen Angriffen auf muslimische Frauen mit Kopftuch. Damit sich die Opfer effektiv gegen islamfeindliche Angriffe wehren können, haben wir hier die 7 besten Abwehrstrategien gesammelt. Los geht’s!

1. Angriff ist die beste Verteidigung!

Nutze den Überraschungsmoment und boxe vorsorglich jeden Mann um, der sich auch nur annähernd in deine Richtung bewegt. Im Zweifelsfall wirkt ein präventiver Tritt in die Eier Wunder! Falls dich jemand doch nur nach der Uhrzeit oder dem Weg fragen wollte, kannst du dich ja hinterher immer noch entschuldigen. Sicherheit geht vor!

2. Trage stets eine Bombenweste!

Abschreckung hilft. Aus Erfahrung wissen wir, dass niemand einem zu Nahe kommt, wenn man eine solche Sprengstoffweste trägt. Eine Attrappe genügt übrigens zur Einschüchterung, falls du gerade keinen echten C4-Plastiksprengstoff oder TNT zur Hand hast, denn es geht nur um die Optik. Du kannst sie auch verborgen tragen und im Bedarfsfall deine Jacke aufreissen! Worauf du beim Kauf einer Sprengstoffweste achten solltest, verraten wir dir hier!

3. Geh nicht mehr aus dem Haus!

Wer nicht in der Öffentlichkeit unterwegs ist, kann natürlich auch nicht zum Ziel für islamfeindliche Angriffe werden. Verriegel also deine Wohnungstür und setze keinen Schritt mehr vor die Tür, um islamfeindlichen Angriffen zu entgehen. So kann dich niemand bespucken, beleidigen oder schlagen. Leider hilft diese Methode nicht gegen Gewalt in den eigenen vier Wänden. Mehr dazu hier.

4. Sei stets in Begleitung deiner großen Brüder!

Damit du deine Brüder nicht erst holen musst, wenn jemand bereits handgreiflich geworden ist, solltest du fortan nur noch mit deinen Geschwistern als Bodyguards unterwegs sein. Das ist nicht nur viel sicherer, sondern auch geselliger! Ausserdem können deine Brüder gleichzeitig darauf achten, dass du dich auch ja brav benimmst und keine Haram-Beziehungen führst.

5. Trage zusätzlich zum Kopftuch eine Kippa und ein Kreuz!

Noktara - IGMG ruft dazu auf Kopftuch, Kippa, Takke und Kreuz zu tragen

Mit diesem Aufzug ist ein Angriff auf dich ziemlich unwahrscheinlich, da sich der Täter kaum als Retter des christlichen Abendlandes bezeichnen kann, wenn er eine Frau trotz eines übergroßen Kreuzes um den Hals angreift. Dazu käme noch der antisemitische Beigeschmack wegen der jüdischen Kippa.

6. Werde ein Ninja

Du könntest natürlich auch einen Schritt weitergehen und zusätzlich zu deinem Kopftuch einen Niqab tragen und die hohe Kampfkunst des Ninjutsu erlernen. Als Ninjameisterin könntest du aus jeder bedrohlichen Situation mit einer Rauchwolke flüchten oder deine Feinde aus Notwehr mit einer Katana filetieren.

7. Heirate Chuck Norris!

Also wenn das nicht funktioniert, dann wissen wir auch nicht weiter! Denn man müsste schon ziemlich lebensmüde sein, um die Ehefrau von Chuck Norris zu bedrohen! Die besten islamischen Chuck Norris-Fakten gibt’s es übrigens hier.

Kennst du weitere gute Strategien gegen islamfeindliche Angriffe?

Dann hinterlass einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere