10 Dinge, die im Ramadan HARAM sind | Noktara.de

10 Dinge, die im Ramadan HARAM sind

Noktara - Dinge, die im Ramadan HARAM sind

Das ist im Ramadan haram.

Ramadan ist für Muslime ein ganz besonderer Monat mit speziellen Regeln, in dem allerlei Dinge untersagt sind. Was genau im Ramadan für praktizierende Gläubige HARAM – sprich verboten ist – haben wir hier zusammengestellt. Los geht’s!

1. Alkohol

Kaum zu glauben, aber als fastender Muslim darf man von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang  gar keinen Tropfen Alkohol zu sich nehmen. Zugegeben ist das für die meisten Muslime keine große Umstellung, aber es ist dennoch bemerkenswert, dass noch nicht mal ein kleiner Schluck Bier beim Fasten gestattet ist.

2. Tattoos

Auch ist es nicht erlaubt sich während eines Fastentags tätowieren zu lassen. Von einem Tattoo in der Nacht wird hingegen wegen der schlechten Lichtbedingungen abgeraten. Wir empfehlen daher Henna-Tattoos. Die gehen nämlich spurlos wieder ab.

3. Klauen

Wer gerade am Fasten ist, sollte tagsüber auch niemanden bestehlen und seine kriminellen Machenschaften besser auf die Nacht verschieben. Im Dunkeln fällt man beim Klauen auch weniger auf. Besonders schwierig ist die Einhaltung dieser Regel für polnische Muslime. Das gilt übrigens trotz Hunger auch bei Mundraub.

4. Zinsen

Als fastender Muslim darf man tagsüber auch keine Zinsen auf sich laden. Sowohl das Nehmen, als auch das Geben von Zinsen ist dabei gänzlich untersagt. Die Zinsen kann man übrigens ganz leicht umgehen, in dem man sein Geld tagsüber auf einer islamischen Bank deponiert.

5. Homosexualität

Schwule Muslime müssen während des Ramadans besonders stark sein, denn während man gerade fastet, darf man natürlich nicht rumschwulen.

6. Schweinefleisch

Während dem Fasten gilt außerdem ein striktes Schweinefleischverbot. Muslime dürfen daher von morgens bis abends kein Schweineschnitzel, keine Schweinshaxe und auch keinen Bacon verputzen.

7. Terrorismus

Von Terroranschlägen sollte man als frommer Muslim während des Ramadans absehen. Ist auch viel zu anstrengend mit leerem Magen rumzurennen, wild herum zu ballern und dabei “ALLAHU AKBAR!!!” zu brüllen.

8. Lotto spielen

Wegen den christlichen Kreuzen auf dem Lottoschein, ist die Lottoteilnahme für Fastende auch nicht erlaubt. Ausgenommen man wettet ausschließlich auf islamische Zahlen wie beispielsweise die 72 für die Anzahl der Jungfrauen im Paradies oder die 9 und die 11 für den Terroranschlag auf das World Trade Center oder die 4 für die mögliche Anzahl der Ehefrauen.

9. Lästern

Geschichten über andere zu erzählen, wird in den Hadithen auch damit beschrieben, als würde man “das Fleisch eines Menschen essen”. Da jegliches Essen während dem Fasten jedoch nicht gestattet ist, ist das Lästern im Ramadan ebenfalls HARAM.

10. Lügen

Ganz besonders herausfordernd ist es für fastende Muslime während dem Ramadan von morgens bis abends ausnahmslos wahre Worte zu sprechen und keine Lügengeschichten zu erzählen.

Kennst du weitere Dinge, die im Ramadan haram sind?

Dann hinterlass einen Kommentar!

Anmerkung der Redaktion: Wie uns einige aufmerksame Leser mitteilten, soll der eine oder andere Punkt dieser Liste womöglich auch außerhalb vom Ramadan haram sein.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
3 comments to “10 Dinge, die im Ramadan HARAM sind”
    • Die so einfach scheinende Regel, nach der „während“ den Genitiv zu regieren habe, ist im Laufe der Sprachentwicklung immer mehr aufgeweicht und dadurch komplizierter geworden. Nicht nur ist der Dativ laut Duden umgangssprachlich stets korrekt; in einer Fallgruppe gilt der Genitiv sogar als standardsprachlich falsch, in einer anderen der Dativ als makellos korrekte Alternative zum Genitiv.
      https://www.duden.de/rechtschreibung/waehrend_binnen_inmitten

      Es ist nur eine Frage der Zeit, dass der von „während“ und „wegen“ abhängige Dativ in sämtlichen Fällen voll anerkannt wird, so wie es bei „laut“ schon längst geschehen ist. Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere