AfD fordert Abschaffung der Gurtpflicht für Ausländer

AfD fordert Abschaffung der Gurtpflicht für Ausländer

Noktara - AfD fordert Abschaffung der Gurtpflicht für Ausländer
Gurtpflicht nur noch für Germanen.

Normalerweise kostet es 30 Euro Bußgeld, wenn man von der Polizei unangeschnallt erwischt wird. Mit Blick auf die steigenden Zahlen der tödlich verunglückten Fahrzeuginsassen, die im vergangenen Jahr ohne Sicherheitsgurt unterwegs waren, fordert die AfD jedoch Autofahrer mit Migrationshintergrund von dieser Regelung auszunehmen.

AfD will die Gurtpflicht lockern

So soll die Gurtpflicht fortan nur noch für Deutsche gelten und bei Migranten hingegen lediglich auf freiwilliger Basis erfolgen, da der deutsche Staat nicht auf Biegen und Brechen für die Sicherheit von Ausländern zu sorgen hat, so die AfD. In einer aktuellen Plakatkampagne entlang von deutschen Autobahnstraßen mit dem Slogan “Fahren ohne Gurt? TRAU DICH MURAT!” stachelt die AfD Migranten sogar dazu auf ihren Mut zu beweisen und unangeschnallt zu fahren und sich bei Unfällen zu Märtyrern zu machen.

In den sozialen Netzwerken geht dieser Aufruf insbesondere in rechten Kreisen viral. Zahlreiche rechtsradikale Gurtbürger kommentierten dazu rassistische Parolen wie: “Wer an Allah glaubt, braucht keinen Gurt!” oder auch “Gurtpflicht für Germanen! Kopftuchpflicht für Musels!” und in einigen extremen Fällen sogar “Ich bremse nicht für Moslems!”.

Wie findest du die Forderung der AfD?

Sag uns deine Meinung und hinterlass einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere