News

Corona-Schutz: Markus Söder schlägt Glaskuppel über München vor

Noktara - Corona-Schutz - Markus Söder schlägt Glaskuppel über München vor

München – Wegen steigenden Corona-Fallzahlen, Ersatz-Wiesn und Abstandsmuffeln hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder vorgeschlagen neben einer Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen und Kontaktverboten auch eine Glaskuppel über München aufstellen zu lassen. Die bayrische Käseglocke soll dabei die Corona-Erreger draußen halten bzw. die Ausbreitung von Corona-Hotspots auf andere Regionen verhindern.

Glaskuppel wirkt wie ein Face Shield

Söder argumentierte bei seinem Vorschlag damit, dass man sich die selbe Funktionsweise wie bei einem Visier zu nutzen machen könnte. Nur eben eine Nummer größer, um die ganze Stadt abzudecken.

Darüberhinaus soll auch eine Ausgangssperre für München angeordnet werden. Niemand soll rein oder raus können, so Söder. Über diesen Vorschlag berät nun das bayerische Kabinett. Bei einer mehrheitlichen Zustimmung sollen schon in der nächste Woche die nötigen Baumaßnahmen für die Glaskuppel aufgenommen werden. Man rechne damit, dass dieses Bauprojekt voraussichtlich bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein könnte und die Anzahl der Neuinfektion stark sinken könnte.

Wie findest du diese Kuppel? Ist das eine überfällige Maßnahme oder übertreibt Söder mit dieser Käseglocke?

Anzeige

Sag uns deine Meinung und hinterlasse einen Kommentar!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nachrichten aus dem Morgenland, schon heute!

Die mobile Version verlassen