"Was letzte Preis?" Erdogan macht Flüchtlingsdeal auf eBay Kleinanzeigen

“Was letzte Preis?” Erdogan macht Flüchtlingsdeal auf eBay Kleinanzeigen

Noktara - Was letzte Preis - Erdogan macht Flüchtlingsdeal auf eBay Kleinanzeigen

Nach harten Verhandlungen auf eBay Kleinanzeigen und der berüchtigten Frage “Was letzte Preis?” konnte sich die Türkei doch noch mit der EU auf einen neuen Flüchtlingsdeal einigen. Dabei wurde vereinbart, dass Erdogan, die bereits zur griechischen Grenze durchgelassenen Flüchtlinge selbst abholt und die EU fortan pro einbehaltenen Flüchtling je nach Zustand einmalig bis zu 300 Euro in Paysafe-Guthaben an die Türkei zahlt.

Ein getürkter Flüchtlingsdeal

Auch verpflichtet sich die Türkei mindestens für ein Jahr keine weiteren Flüchtlinge Richtung EU zu schicken, sofern die Mitgliedstaaten der EU im Gegenzug weiterhin brav Panzer an die Türkei verkaufen, aufhören sich bei militärischen Einsätzen der türkischen Armee als moralische Instanz aufzuspielen, insbesondere Heiko Maas endlich die Fresse hält, zukünftig jeder Journalist, der Erdogan wie einen despotischen Diktator darstellt unaufgefordert an die Türkei ausgeliefert wird und die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei wieder aufgenommen werden.

Wie findest du diesen Flüchtlingsgdeal?

Sag uns deine Meinung und hinterlass einen Kommentar!

Fotoquelle: Kremlin.ru auf Wikimedia unter CC-BY-3.0 und CC-BY-4.0.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,
Ein Kommentar zu ““Was letzte Preis?” Erdogan macht Flüchtlingsdeal auf eBay Kleinanzeigen”
  1. Völlig überflüssiger Deal. Die EU in Dreieck Finnland-Portugal-Zypern ist ja wohl groß und reich genug um ein paar Millionen Verzweifelte willkommen zu heißen anstatt das Geld dafür ans Erdolein zu überweisen, damit es nie beim Bürgermeister von İstanbul ankommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.