Facebook Down: 7 Dinge, die man in der Zwischenzeit machen kann

Facebook Down: 7 Dinge, die man in der Zwischenzeit machen kann

Noktara - Facebook Down - Dinge, die man in der Zwischenzeit machen kann
Cool bleiben! Es ist nur Facebook down, kein Weltuntergang!

Huch! Ist schon wieder Facebook down? Egal! Wer braucht schon dieses asoziale Hetzwerk? Zugegeben wir schon, darum an dieser Stelle Danke für’s Liken! Trotzdem haben wir hier 7 nice Alternativen, denen man nachgehen kann, während Marc Zuckerberg erneut den Scherbenhaufen aufräumt!

1. Panisch andere soziale Netzwerke aufsuchen!

Man könnte ja die Zeit nutzen, um mal in Instagram reinzuschauen. Ah nee… das gehört ja auch zu Facebook und ist ebenfalls down. Dann vielleicht ein paar Status-Updates auf WhatsApp checken? Wie das geht auch nicht? So ein Käse! Dann vielleicht Google+? Ach Mist! Das wurde ja bereits geschlossen! Dann halt Twitter! Das läuft im Gegensatz zu Facebook ziemlich stabil. Dort trendet natürlich #FacebookDown und ist Gesprächsthema Nummer 1. Ansonsten gibt es natürlich auch noch YouTube. Zumindest bis Artikel 13 in Kraft tritt.

2. Weinen!

Nimmt es dich tatsächlich so sehr mit? Dann musst du wohl völlig hilflos realisieren, dass du ein ernsthaftes Suchtproblem mit Facebook hast und offenbar gar nicht mehr ohne einen Post vom letzten Restaurantbesuch oder Streitereien im Kommentarbereich überleben kannst. Keine Sorge! Alles wird gut. Wir sind für dich da.

3. Über den Aktienkurs von Facebook lachen!

Aber warum sollte man wegen einem Social-Media-Ausfall weinen, wenn man stattdessen darüber lachen kann, wie die Aktien von Facebook schneller abstürzen als der Wert von türkischen Lira!

4. Ein echtes Buch aufschlagen!

Vielen ist das wohl gar nicht bewusst, aber FaceBOOK ist gar kein richtiges Buch. Warum also nicht die Downtime nutzen und ein echtes Buch mit Papierseiten aufschlagen und etwas lesen, das womöglich den eigenen Horizont erweitert! Nur so als Vorschlag.

5. Ein Spaziergang im Park!

Jetzt wäre natürlich eine gute Gelegenheit, um einen entspannten Spaziergang im Freien zu unternehmen. Beispielsweise in einem idyllischen Waldstück oder in einem Park. Ein schönes Gefühl ganz ohne Likes und Kommentare im Hinterkopf.

6. Sich wichtigen Lebensfragen stellen!

Wenn man nicht mehr damit beschäftigt ist durch Facebook zu scrollen, um ja nichts zu verpassen, dann kann man die Situation auch nutzen um sich selbst existentielle Fragen zu beantworten. Beispielsweise mit diesem Quiz hier, das einem sagt, welche Religion zu einem passt!

7. In Realität Kontakt mit Freunden aufnehmen!

Ja, man kann durchaus auch außerhalb von Facebook offline mit Freunden in Kontakt treten und sie beispielsweise einfach mal besuchen und anstelle von Markierungen tatsächlich etwas gemeinsam unternehmen. Probier das einfach mal aus!

Kennst du noch weitere tolle Alternativen, denen man nachgehen kann, wenn Facebook down ist?

Dann hinterlass einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere