Essen benennt sich wegen Ramadan in Fasten um | Noktara.de

Essen benennt sich wegen Ramadan in Fasten um

Noktara - Essen benennt sich wegen Ramadan in Fasten um

Das neue Ortsschild der Stadt Essen.

Essen – Der Oberbürgermeister der in Nordrhein-Westfalen gelegenen Großstadt Essen hat soeben in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass man aus Rücksicht auf Muslime die Stadt Essen vorübergehend in “Fasten” umbenennen wird.

Kein Essen im Ramadan

Die Idee für diese symbolische Geste wurde am gestrigen Abend beim jährlichen gemeinsamen Fastenbrechen im Rathaus besprochen und in einem Eilverfahren mehrheitlich beschlossen. So legten die Vertreter der örtlichen Moscheegemeinden (darunter zwei DITIB-Moscheen, mehrere arabische Moscheen und eine Ahmadiyya-Gemeinde) Oberbürgermeister Thomas Kufen eine dafür notwendige Petition mit sage und schreibe über 5.000 Unterschriften vor, in der diese temporäre Namensänderung als Zeichen der Integration gewünscht wurde.

Thomas Kufen sagte dazu: “Als Oberbürgermeister ist es meine Aufgabe, Begegnungen zu fördern. Die Geschichte unserer Stadt zeigt: Ein gutes Miteinander ist möglich. Und ein gutes Miteinander ist wichtig. Ich wünsche den Menschen muslimischen Glaubens in unserer Stadt einen friedlichen und gesegneten Ramadan.“

Die neuen Schilder wurden noch am Freitagabend vor den Pfingstfeiertagen an den Ortseingängen der Stadt aufgestellt und sollen bis zum Ende des Ramadan stehen bleiben. Danach soll die Stadt wieder ihren gewohnten Namen tragen. Ob man diese Namensänderung im nächsten Jahr zu Ramadan wiederholt, wolle man vorerst noch offen lassen und von der Resonanz abhängig machen. Die Stadtverwaltung betonte dabei, dass dies lediglich eine informelle Beschilderung sei und sich auf amtlicher Ebene nichts am eigentlichen Namen der Stadt ändere, denn dies sei ein viel zu großer Aufwand und mit erheblichen Kosten verbunden. Die neuen Ortsschilder hingegen wurden von einer Bürgerinitiative der Essener Muslime finanziert und belasten daher nicht den Steuerzahler.

Imagepflege nach Tafel-Kontroverse

Oberbürgermeister Thomas Kufen gab weiterhin an, dass man mit den neuen Ortsschildern das Image der Stadt wieder aufpolieren wolle, welches durch die umstrittenen Entscheidungen der Essener Tafeln (wir berichteten hier) angekratzt wurde.

Wie findest du diese Aktion? Welcher Ortsname gefällt dir besser? Essen oder doch lieber Fasten? Sag uns deine Meinung und hinterlass einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
One comment to “Essen benennt sich wegen Ramadan in Fasten um”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere