DITIB will Imame zu Feuerwehrmännern ausbilden | Noktara.de

DITIB will Imame zu Feuerwehrmännern ausbilden

DITIB will Imame zu Feuerwehrmännern ausbilden

Tatürk-tata! Die DITIB-Feuerwehr ist da!

Aufgrund von immer häufigeren Brandanschlägen auf türkische Moscheen und Kulturvereine hat die Leitung der türkischen Religionsbehörde beschlossen die Ausbildung der nach Deutschland zu entsendenden DITIB-Imame um einen Lehrgang in Brandbekämpfung zu erweitern. So sollen die Imame fortan nicht nur gegen das jenseitige Höllenfeuer, sondern auch gegen politische motivierte Brandstiftung kämpfen.

Ein Imam auf dem Weg zur Arbeit.

DITIB-Imame als Brandschutzexperten

Die Imame sollen aber nicht erst im Brandfall einschreiten und die Flammen mit Rosenwasser löschen, sondern auch bereits im Vorfeld als Brandschutzbeauftragte der Moscheen tätig werden und die Entflammbarkeit der Gebetshäuser merklich reduzieren. Beispielsweise sollen die leicht entzündlichen Gebetsteppiche durch feuerfeste Baklava-Bodenbeläge ausgetauscht werden und zwischen jeder Gebetsreihe ein mit Ayran gefüllter Feuerlöscher platziert werden und nach jedem Gebet vorsorglich ein Feueralarm eingeübt werden bis der Ablauf bei allen Moscheebesuchern routinemäßig sitzt.

Wie findest du diese Brandschutzmaßnahmen?

Unnötig oder lange überfällig? Sag uns deine Meinung und hinterlass einen Kommentar.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.