#HijabinSpace: Dilara Ülker macht Satire inschallah zur Wirklichkeit

#HijabinSpace: Dilara Ülker macht Satire inschallah zur Wirklichkeit

Noktara - #HijabinSpace- Dilara Ülker macht Satire inschallah zur Wirklichkeit

2017 wurden in einer privat finanzierten Initiative aus über 400 Bewerberinnen 2 Kandidatinnen ausgewählt, um eine geeignete Frau zu finden, die zur ersten deutschen Astronautin werden soll. Als Satire-Portal haben wir dies damals zum Anlass genommen, um daraus einen Beitrag zu dichten, laut dem die NASA die erste Muslima mit Kopftuch zur IS-Station schicken will. Danach wurde es zunächst etwas still um die vermeintliche Islamisierung der Raumfahrt bis die Türkei Anfang des Jahres ein ehrgeiziges Raumfahrtprogramm ins Leben rief, woraufhin wir die Schlagzeile brachten, dass Präsident Erdoğan türkische Frauen auf den Mond schießen will, um dort die Nationalflagge mit dem türkischen Halbmond zu hissen. Ein kleiner Schritt für eine Muslima, aber ein großer Schritt für die Islamisierung! Selbst an einem Weltraum-tauglichen Kopftuch arbeite man bereits. Alles natürlich nur Quatsch.

Zumindest bis jetzt! Denn nun kommt Dilara Ülker ins Spiel und will hoch hinaus!

Sie ist smart und ambitioniert. Sie ist Astrophysikerin, Mathematik-Studentin, Softwareentwicklerin und will die erste muslimische Astronautin mit Kopftuch werden. Vallah! Dieser Traum ist nicht nur ein frommer Wunsch, sondern hängt mit dem dearMoon-Weltraumprojekt eines japanischen Milliardärs zusammen, der mit einer SpaceX-Rakete von Elon Musk Weltraumtourismus betreiben will und dafür 8 zivile Crewmitglieder sucht. Eine davon könnte inschallah Dilara Ülker werden, wenn sie genügend Support bekommt. Wir machen Dua für sie, damit dies klappt und aus unserer albernen Satire hoffentlich Wirklichkeit wird. Folgt ihr auf Instagram unter ihrem Namen @a_scientist_diary, herzt ihre Beiträge und schickt ihr in Kommentaren einen lieben Gruß von Noktara.de mit Nachrichten aus dem Morgenland, schon heute! Denn eines finden wir daran besonders bewundernswert. Während Muslimas mit Kopftuch auf der Erde noch gegen Berufsverbote kämpfen, geht Dilara viel weiter und will zeigen, dass es nicht um das Kopftuch, sondern um den Kopf darunter geht.

Und falls Nazis das hier lesen: Wer “Ausländer raus” ruft, sollte sich doch eigentlich darüber freuen, wenn Muslime den Planeten verlassen wollen, oder? Selbst Islamhasser sollten folglich den Hashtag #HijabinSpace unterstützen und Dilara supporten. Trotz unterschiedlicher Ansichten können wir doch zumindest in diesem Punkt zusammenarbeiten.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.