Juden verzichten auf Chanukka, damit Weihnachten gefeiert werden kann

Juden verzichten auf Chanukka, damit Weihnachten gefeiert werden kann

Noktara - Juden verzichten auf Chanukka, damit Weihnachten und Silvester gefeiert werden kann

Eigentlich ist Chanukka ein Fest des Zusammenkommens, aber mit Blick auf die steigenden Infektionszahlen und die lautstarken Forderungen nach Corona-Lockerungen zu Weihnachten und Silvester aus weiten Teilen der Bevölkerung verzichten Juden in diesem Jahr auf die Feierlichkeiten im familiären Kreis und pusten ihre Menoras voller Bedauern aus.

Der Vorsitzende des Zentralrats der Juden sagte dazu:

„Das ist natürlich schade für jüdische Familien, aber wie auch schon zu Pessach und zum jüdischen Neujahr halten wir uns zurück, damit der Rest der Gesellschaft auch mal die Coronaschutzmaßnahmen ignorieren kann. Silvester und Weihnachten sind schließlich nur einmal im Jahr! Ohnehin könnten wir kaum ausgelassen feiern, wenn derzeit so viele Menschen wegen mangelnder Rücksichtnahme an Corona versterben.“

Auch muslimische Vertreter meldeten sich zu Wort.

Noktara - Zentralrat der Muslime distanziert sich vom Coronavirus

So sagte Aiman Mazyek vom Zentralrat der Muslime:

„Ebenso wie wir unsere Moscheen an Ramadan geschlossen hielten und auch die Pilgerfahrt nach Mekka in diesem Jahr ausgesetzt wurde, können wir die Entscheidung unserer jüdischen Geschwister sehr gut nachempfinden, da es unser aller religiöse Pflicht ist das Leben zu schützen und die Ignoranz von egoistischen Solidaritätsverweigerern auszubaden. Inschallah normalisiert sich die Situation bis zum nächsten Jahr, damit wir wieder alle gemeinsam unsere religiösen Feste feiern können. Dennoch wünschen wir auch schon dieses Jahr allen Juden trotz aller Covidioten ein gesegnetes Fest!“

Chanukka Sameach!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.