Burkaverbot in Mekka: Saudi-Arabien verweigert Einreise

Burkaverbot in Mekka: Saudi-Arabien verweigert Einreise

Burkaverbot in Mekka: Saudi-Arabien verweigert Einreise

Das saudi-arabische Burkaverbot wird strikt geahndet.

Fatima Binkaloudi trägt normalerweise einen Niqab. Sprich einen Geschichtsschleier mit einem schmalen Sichtschlitz. In Deutschland hatte sie persönlich nie ernsthafte Probleme damit. Sie wurde höchstens mal angestarrt oder musste hier und da eine dummen Spruch wegstecken. Nun wollte sie in diesem Jahr die Hadsch nach Mekka antreten, wurde jedoch überraschend von der saudi-arabischen Religionspolizei an der Einreise gehindert, weil sie sich partout weigerte ihren Gesichtsschleier abzulegen.

Striktes Burkaverbot für weibliche Pilger

So verwies Saudi-Arabien auf etliche Hadithe des Propheten (ﷺ) und begründete die Maßnahme damit, dass Pilgerinnen während der Hadsch keine Burka und auch keinen Niqab tragen dürfen. Selbst Handschuhe seien nicht gestattet, da dies nicht mit dem Ihram-Zustand vereinbar sei. Das würde man in Mekka nicht dulden. Wer dies nicht akzeptieren wolle, könne ja wieder in seine Heimat fliegen.

Auch seien vollverschleierte Frauen ein Sicherheitsproblem, da sie sich nicht ohne Weiteres identifizieren lassen.

Fatima Binkaloudi sagte dazu entsetzt:

“Ich bin total erschüttert. Ich hätte nie gedacht, dass mir ausgerechnet Saudi-Arabien das Tragen meines Schleiers verbieten will! Was sind das hier für Zustände??? Soll das ein islamisches Land sein??? Da sind ja sogar Taliban in Afghanistan toleranter! Ich fliege jetzt wieder nach Deutschland zu den Ungläubigen. Dort kann ich wenigstens meine Religionsfreiheit ausleben.”

Wie siehst Du das? Ist Saudi-Arabien zu streng mit dem Burkaverbot oder bist Du gegen eine Gesichtsverschleierung für Pilgerinnen? Sag uns Deine Meinung und hinterlass einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.