Eklat: Falsche Flagge auf Brandenburger Tor projiziert | Noktara.de

Eklat: Falsche Flagge auf Brandenburger Tor projiziert

Eklat: Falsche Flagge auf Brandenburger Tor projiziert

Eklat: Falsche Flagge auf Brandenburger Tor projiziert

Berlin – Eigentlich wollte die Bundesregierung sein Gedenken an die Opfer des tragischen Terroranschlags vom Montagabend ausdrücken, bei dem ein palästinensischer Attentäter mehrere israelische Zivilisten mit einem LKW überfuhr. Das Ziel der Solidaritätsbekundung war zwar gut gemeint, ging jedoch nach hinten los.

Israel erzürnt über falsche Projektion auf Brandenburger Tor

Das Auswärtige Amt räumte bereits ein, dass durch einen “technischen Fehler” eines Praktikanten die falsche Bilddatei in den Beamer geladen wurde. In der Eile fiel dies leider erst auf, als es bereits zu spät war und der israelische Botschafter in aller Deutlichkeit auf diesen Fehler hinwies. Nach wenigen Minuten wurde die Bilddatei durch die israelische Nationalflagge ersetzt. Unser Fotograf vor Ort konnte jedoch rechtzeitig eine exklusive Aufnahme von der falschen Projektion machen, bevor diese korrigiert wurde.

Sanktionen für den Praktikanten

Auf politischen Druck seitens Israel wird die Bundesregierung den verantwortlichen Praktikanten – der zufälligerweise palästinensischer Abstammung ist – an Israel ausliefern, damit dieser vor ein Militärgericht gestellt werden kann und ein rechtsstaatliches und demokratisch einwandfreies Verfahren erwarten kann. Sofern möglich werden wir weiter über die Verurteilung des minderjährigen Praktikanten berichten.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere