AstraZeneca-Impfstoff soll jetzt auch noch Superkräfte verleihen

AstraZeneca-Impfstoff soll jetzt auch noch Superkräfte verleihen

Noktara - Astrazeneca-Impfstoff soll jetzt auch noch Superkräfte verleihen

Ende Januar hatte die Ständige Impfkommission (STIKO) den COVID-19-Impfstoff des Herstellers Astrazeneca aufgrund von fehlenden Daten zunächst nur für Menschen zwischen 18 und 64 Jahren empfohlen. Inzwischen wurde die Empfehlung jedoch aktualisiert, da neue medizinische Erkenntnisse vorliegen. So soll der Impfstoff laut neusten Studienergebnissen nicht nur bedenkenlos für über 65-Jährige geeignet sein, sondern den Geimpften in Einzelfällen auch noch übermenschliche Fähigkeiten verleihen. Einer der Geimpften gab nämlich an, dass er nach der Impfung mit AstraZeneca einen Röntgenblick bekam, fliegen konnte und in der Lage war Stahl mit bloßen Händen zu verbiegen.

AstraZeneca wird offenbar immer besser und besser

Der Hersteller äußerte sich zu diesem Fall und gab an, dass man hocherfreut über die neuen Erkenntnisse und die Anpassung der Impfempfehlung sei. Außerdem werde man Superkräfte fortan als mögliche Nebenwirkung im Beipackzettel aufführen. Man werde dies aber auch als Anlass nehmen, um etwaige Wechselwirkungen mit Kryptonit zu untersuchen. Sollte es dazu weitere Erkenntnis geben, werde man dies natürlich zeitnah bekannt geben.

Damit dürfte die bisher schleppende Impfpolitik innerhalb der EU und insbesondere in Deutschland hoffentlich etwas beschleunigt werden und auch die Vorbehalte von Impfkritikern gegenüber dem Impfstoff von AstraZeneca ausgeräumt sein, die sich bisher nur mit dem Corona-Impfstoff von BioNTech impfen lassen wollten.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.