Alles, was man über die Lage in Afrin wissen muss | Noktara.de

Alles, was man über die Lage in Afrin wissen muss

Alles, was man über die Lage in Afrin wissen muss

Afrin – Ein kleines von Kurden bevölkertes Dorf.

Die Situation rund um Afrin mag ziemlich chaotisch wirken. Da kann man durchaus den Überblick verlieren, wer denn eigentlich zu den Guten und wer zu den Bösen gehört. Darum haben wir die Lage genau untersucht und bieten hier eine objektive Berichterstattung mit allen glasklaren Fakten, die man über Afrin wissen muss! Los geht’s!

Was ist überhaupt Afrin?

Zunächst ist Afrin ein kurdisches Dorf … ah ne Moment … Kurdistan gibt’s ja offiziell nicht, das ist also ein syrisches Dorf mit vielen Kurden. Aber sind Kurden nicht auch Syrer, wenn sie aus Syrien kommen? Aber warum gibt’s dann so viele Kurden in der Türkei? Sind das etwa türkische Kurden, die vormals aus Syrien geflohen sind oder syrische Kurden, die dann in die Türkei geflohen sind und was ist überhaupt der Unterschied zwischen einem Kurden und einem Türken? Ach egal! Das ist ein anderes Thema. Jedenfalls sind sie in Afrin bzw. waren es bis vor Kurzem!

Doch dann kam “Operation Olivenzweig”

Aufnahmen vom Angriff auf Afrin.

Nun sind nämlich türkische Militärtruppen mit Hilfe von Verbündeten in Afrin einmarschiert. Häh? Türkische Soldaten in Syrien? Warum das denn? Dürfen die das überhaupt? Das liegt doch schließlich offiziell in Syrien! Man kann doch nicht einfach ein anderes Land angreifen! Führt die Türkei etwa einen Krieg gegen Syrien? Ne, nicht gegen Syrien als Land, aber gegen die verbotene Terrororganisation PKK bzw. deren militärischen Arm die YPG und die besetzt laut der Türkei die kurdischen Gebiete rund um Afrin und will einen unabhängigen Staat ausrufen.

FUNFACT: Nicht jeder Kurde gehört zur PKK! Das ist so ähnlich wie mit den Muslimen und dem IS.

Assad passt der Angriff auf Afrin natürlich gar nicht in den Kram, denn zum einem kämpfen die dortigen Kurden ja auch gegen die Freie Syrische Armee (FSA), die ihn entmachten will und gegen den immer unbedeutender werdenden IS, zum anderen bombardiert Assad die syrische Zivilbevölkerung am liebsten selbst oder wechselt sich zumindest mit Russland dabei ab.

Ach und dann hat irgendwie noch der Iran, Saudi-Arabien, die USA und natürlich auch Israel mit dem Konflikt zu tun. Wie genau wissen wir grad nicht, aber wir haben da so ein Bauchgefühl.

Was sagt Deutschland dazu?

Die deutsche Bundesregierung ist dabei wie so oft schizophren. Einerseits verurteilt Deutschland in den Medien das militärische Vorgehen der Türkei und kritisiert Erdogan. Gleichzeitig verdient Deutschland hintenrum eine Menge Geld mit dem Verkauf von Leopard-Panzern an die Türkei und hat kurdische Milizen zuvor mit Waffen ausgestattet. Denn was bringt auf jeden Fall Frieden und Stabilität in einen angespannten Krisenherd? Richtig! Schusswaffen! Weiterhin hat die Türkei auch noch Deals mit Deutschland am Laufen um den Flüchtlingsstrom zu kontrollieren. Deutschland trägt also zu den Fluchtursachen bei und beschwert sich gleichzeitig über Flüchtlinge, denn wenn der Deutsche etwas gerne macht, dann ist es meckern.

Schrödingers Krankenhaus

Ach und dann gab es noch ein Krankenhaus, das offenbar zerstört wurde oder auch nicht. Erst kursierten Bilder davon, dass die Türkei es weggebombt haben soll, dann hieß es, das sei überhaupt kein Krankenhaus gewesen, denn das Krankenhaus stünde ja woanders und sei unversehrt. Vielleicht wurde es ja aber zerstört und die Türkei hat es schnell wieder aufgebaut! Falls es so war, sollte man die türkischen Bauarbeiter am besten für das Flughafenprojekt BER zur Hilfe rufen. Wir sind jedenfalls überfragt und können keiner Seite blind vertrauen.

Wie siehst du die Lage? Kämpft die Türkei gegen den Terror oder doch gegen die Kurden? Was sagst du zur deutschen Doppelmoral? Sag uns deine Meinung und hinterlass einen Kommentar, denn wir haben keinen Schimmer.

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere