Adriano dreht sich wegen Xavier Naidoos Flüchtlingshetze im Grabe um

Adriano dreht sich wegen Xavier Naidoos Flüchtlingshetze im Grabe um

Noktara - Adriano dreht sich wegen Xavier Naidoos Flüchtlingshetze im Grabe um

Wie die Dessauer Friedhofsverwaltung berichtete, wurden ungewöhnliche Geräusche an der Grabstelle des 2000 von Neonazis zu Tode geprügelten Mosambikaners Alberto Adriano gemeldet. Weil zunächst unklar war, was die Ursache für diese Geräusche war, wurde eine Exhumierung veranlasst, bei der zu Tage kam, dass sich offenbar der Leichnam von Adriano von der Rückenlage auf den Bauch gedreht hat. Nun wird ein Zusammenhang zwischen diesem Positionswechsel und den jüngsten Aussagen von Xavier Naidoo vermutet, der in einem derzeit kursierenden Video gegen Flüchtlinge hetzt und dafür von Rechten und Verschwörungstheoretikern gefeiert wird.

Darum drehte sich Adriano im Grabe herum

Insbesondere wenn man bedenkt, dass 2001 das Musikerkollektiv Brothers Keepers – zu dem auch der einstige The Voice of Germany-Juror Xavier Naidoo gehörte – den Song “Adriano (Letzte Warnung)” veröffentlichte, in dem der Mannheimer Musiker folgende Zeilen gegen Rechts sang:

“Dies ist so was wie eine letzte Warnung,
denn unser Rückschlag ist längst in Planung!
Wir fallen dort ein, wo ihr auffallt.
Gebieten eurer braunen Scheiße endlich Aufhalt!”

© Warner Chappell Music, Inc, Universal Music Publishing Group

scheint ein Zusammenhang plausibel.

Wie siehst du das? Ist das der Grund für Adrianos Positionswechsel? Ist Xavier Naidoo ein Faschist? Waren seine früheren Parolen gegen Rassismus etwa Fake?

Sag uns deine Meinung und hinterlass einen Kommentar!

Der offizielle Noktara-Shop mit satirischen Shirts und mehr!

Feinste Ethno-Satire jetzt auch zum Anziehen! Hier kaufen!

Unterstütze uns auf Steady AyAllnet_320x50
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.